Junghundekurs (ca. 4-12. Monat)

IMGP1073Das Junghundetraining bietet den optimalen Anschluss an das Welpentraining. In diesem Training werden die ersten Grundkommandos erlernt und zunehmend gefestigt. Die Sozialisation auf Menschen und Artgenossen wird weiter gefördert und Alltagssituationen geübt.

Das Sozialverhalten hat weiterhin große Bedeutung und so gibt es ausreichend kontrollierte Spielpausen. Hier können Hundehalter viel über das Ausdrucksverhalten und die Körpersprache ihres Hundes lernen. Dies ist wichtig, um dem Hund lesen und einschätzen zu lernen. Dadurch können Missverständnisse vermieden und Alltagssituationen sicher gemeistert werden. Die Beziehung zwischen Mensch und Hund wird ebenfalls weiter gefördert und durch die gemeinsame Erarbeitung von diversen Übungen bzw. durch verschiedene Übungen vertieft.

Entspannungsphasen sind gerade in dieser Phase von großer Bedeutung. Der Junghund soll lernen, dass nicht immer Action ist, wenn andere Hunde anwesend sind und dass es bei seinem Menschen sehr ruhig und entspannend sein kann. Durch Kuschel- und Knuddeleinheiten und Wohlfühlmassagen wird die Ruhe und Entspannung gefördert und der Kontakt bzw. die Bindung zu seinem Menschen gefördert.IMGP1091 (2)

Ihr Hund kommt in dieser Zeit (ca. 7. Monat) in die Pubertät. Um die plötzlich komische Art und die aufkeimende Vergesslichkeit betreffend bereits gelernter Kommandos Ihres Hundes besser verstehen und ruhiger verkraften zu können, bietet das Junghundetraining ausreichend Unterstützung an. In dieser Phase ist Konsequenz, Durchhaltevermögen, Geduld und positive Verstärkung sehr wichtig.

Das Junghundetraining wird in Kleingruppen angeboten. Auf Wunsch bzw. je nach individueller Anforderung des Hundes werden auch Einzelstunden abgehalten.

 

Fotos von den bisherigen Junghundestunden finden Sie hier.

 


 

 

Preise

Einzelstunde: € 25,-

Gruppenstunde: € 15,-


 

zum Trainingsangebot

zur Galerie

zu den Kontaktmöglichkeiten

zur Startseite